Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


autor:jefremow_iwan_a

Iwan A. Jefremow

geboren 9. April jul./ 22. April 1908 greg. in Wyriza; † 5. Oktober 1972 in Moskau, war ein russischer Paläontologe und Science-Fiction-Autor. Der Wissenschaftszweig der Fossilisationslehre, welche die Entstehung von Fossilien beschreibt, wurde von ihm gegründet. Jefremow zu Ehren wurde der Asteroid 2269 Efremiana nach ihm benannt, der 1976 von dem sowjetischen Astronomen Nikolai Tschernych entdeckt wurde.
Jefremow wurde am 22. April 1908 in Wyriza geboren. Seine Eltern ließen sich 1917, während der Russischen Revolution, scheiden. Seine Mutter heiratete daraufhin einen Offizier der Roten Armee und ließ die Kinder in Cherson zurück, wo sie von einer ihrer Tanten betreut wurden, die jedoch schon bald an Typhus starb. Jefremow, der damit heimatlos geworden war, schloss sich daraufhin einer Kompanie der Roten Armee und kam so bis nach Perekop.
1921 verließ er die Armee und zog nach Petrograd (heute Sankt Petersburg), um dort zu studieren.
Im Jahr 1924 begann er, sich für Paläontologie zu interessieren. Jefremow bekam einen Studienplatz an der Staatlichen Universität Sankt Petersburg, errang aber keinen Abschluss. Ab dem Mitte der 1930er Jahre nahm Jefremow an mehreren paläontologischen Expeditionen teil, die in die Wolgaregion, den Ural und Zentralasien vorstießen. Er wurde daraufhin einer der führenden Mitarbeiter des paläontologischen Institutes. 1935 bestand er ein externes Examen am Leningrader Bergbauinstitut. 1941 erhielt er einen Doktortitel in Biologie.
In den 1940er Jahren entwickelte Jefremow die Fossilisationslehre (auch Taphonomie genannt). Sein Buch „Taphonomie“ wurde 1950 veröffentlicht, viele darin beschriebene Annahmen wurden später erfolgreich auf einer Expedition in die Wüste Gobi belegt.
Jefremows erste nicht-wissenschaftliche Geschichte wurde 1944 veröffentlicht. Sein größter Erfolg war der Roman Andromedanebel, der 1957 erschien. Darin beschreibt Jefremow die kommunistische Zukunft der gesamten Menschheit, die die Sterne besucht und die Erde in ein Paradies verwandelt hat. Die Menschheit ist dabei ein Teil einer Zivilisation, die auch aus außerirdischen Rassen besteht. Andromedanebel ist einer der meistverkauften sowjetischen Romane und wurde für viele Sowjetbürger zu einer moralischen Richtschnur.


Werke:

autor/jefremow_iwan_a.txt · Zuletzt geändert: 2016/11/18 14:40 von kinski2003