Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:conan_der_schwertkaempfer

Titel: Conan der Schwertkämpfer
Autor: Lyon Sprague De Camp, Lin Carter Björn Nyberg
Serie:Conan der Barbar Band 14
Originaltitel: Conan the Swordsman (1978)
Übersetzer: Lore Strassl
Titelbild:Atelier Ingrid Schütz, München
ISBN: 3-453-30818-2
Verlag Heyne, München 1982

Viele Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung bildeten Europa, Asien und Afrika noch eine zusammenhängende Landmasse: den hyborischen Kontinent.   Es ist die Welt und die Zeit von CONAN, dem Abenteurer aus dem düsteren nördlichen Grenzland Cimmerien, der die Steppen und Dschungel, die Gebirge und Ebenen auf der Jagd nach Beute durchstreift.
  Sein Weg führt ihn in märchenhafte und sagenumwobene Länder, in prächtige Städte und an glanzvolle Höfe, an denen Könige oder mächtige Zauberer herrschen.
  Immer wieder versucht man ihn, den einfältigen Barbaren, zu übertölpeln und zu versklaven. Doch mit seinen gewaltigen Körperkräften und der unglaublichen Schnelligkeit seiner Waffen sprengt er alle Ketten und lehrt seine Gegner das Fürchten.
    Robert E. Howard (1906–1936) schuf diese legendäre Gestalt des Abenteurers. Mehr als ein halbes Dutzend namhafter Autoren hat an der inzwischen 20-bändigen Saga mitgearbeitet, die hiermit erstmals in ungekürzter Übersetzung als illustrierte, mit Karten versehene Ausgabe erscheint.
  Nach einem beispiellosen Bravourstück gegen die Legion der Toten befreit Conan die schöne Königin Marala und bringt ihr den Stern von Khorala zurück, einen Ring mit magischen Kräften. Aber nicht lange hält es den Cimmerier am Hofe seiner Gönnerin. Er schließt sich einer beutegierigen Seeräuberbande an, die das Juwel im Turm des Zauberers Siptah erbeuten, und stürzt sich danach in das blutige Gemetzel zwischen der aquilonischen Armee und den wilden Horden der Pikten.

INHALT
 
VORWORT – Seite 13
L. Sprague de Camp
 
LEGION DER TOTEN – Seite 23
(Legions of the Dead)
Lin Carter und L. Sprague de Camp
1. Blut im Schnee – Seite 26
2. Das Grauen auf den Zinnen – Seite 31
3. Schatten der Rache – Seite 36
4. Was sie verfolgte – Seite 43
5. »Menschen können nicht zweimal sterben!« – Seite 48
 
DAS VOLK DES GIPFELS – Seite 55
(The People of the Summit)
Björn Nyberg und L. Sprague de Camp
 
SCHATTEN IN DER FINSTERNIS – Seite 77
(Shadows in the Dark)
Lin Carter und L. Sprague de Camp
 
DER STERN VON KHORALA – Seite 119
(The Star of Khorala)
Lin Carter und L. Sprague de Camp
1. Der Weg nach Ianthe – Seite 122
2. »Beschafft mir die Drachenfüße!« – Seite 128
3. Die Mauer, die selbst eine Fliege nicht erklimmen könnte – Seite 132
4. Ein Feuer auf dem Berg – Seite 140
5. »Hol mein Pferd! Wir brechen sofort auf!« – Seite 145
6. »Das ist die Burg Theringo!« – Seite 148
7. Eine Reiterschar – Seite 153
8. »Vielleicht kreuzen unsere Wege sich eines Tages wieder« – Seite 156
 
DAS JUWEL IM TURM – Seite 161
(The Gern in the Tower)
Lin Carter und L. Sprague de Camp
1. Der Tod im Wind – Seite 164
2. Das Zauberjuwel – Seite 167
3. Blut auf dem Sand – Seite 171
4. Wo niemand eintreten darf – Seite 174
5. Träume in der Nacht – Seite 178
6. Mord im Mondschein – Seite 181
7. Geflügeltes Grauen – Seite 183
8. Der Tod von oben – Seite 185
9. Sklave des Kristalls – Seite 193
10. Siptahs Schatz – Seite 195
 
DIE ELFENBEINGÖTTIN – Seite 199
(The Ivory Goddess)
Lin Carter und L. Sprague de Camp
 
BLUTMOND – Seite 233
(Moon of Blood)
Lin Carter und L. Sprague de Camp
1. Die Eule, die bei Tag schrie – Seite 236
2. Tod aus den Bäumen – Seite 242
3. Blutgeld – Seite 248
4. Der Mond scheint auf Gold – Seite 256
5. Der General wird überrascht – Seite 261
6. Die Schlacht auf der Massakerwiese – Seite 268
7. Schlangenzauber – Seite 275
8. Blut auf dem Mond – Seite 279

buch/conan_der_schwertkaempfer.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/17 18:06 von kinski2003