Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:conan_und_der_spinnengott

Titel: Conan und der Spinnengott
Autor: Lyon Sprague De Camp
Serie:Conan der Barbar Band 5
Originaltitel: Conan and the spider god (1980)
Übersetzer: Lore Strassl
Titelbild:Atelier Ingrid Schütz, München
ISBN: 3-453-30969-3
Verlag Heyne, München 1983

Viele Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung bildeten Europa, Asien und Afrika noch eine zusammenhängende Landmasse: den hyborischen Kontinent.
  Es ist die Welt und die Zeit von CONAN, dem Abenteurer aus dem düsteren nördlichen Grenzland Cimmerien, der die Steppen und Dschungel, die Gebirge und Ebenen auf der Jagd nach Beute durchstreift.
  Sein Weg führt ihn in märchenhafte und sagenumwobene Länder, in prächtige Städte und an glanzvolle Höfe, an denen Könige oder mächtige Zauberer herrschen.
  Immer wieder versucht man ihn, den einfältigen Barbaren, zu übertölpeln und zu versklaven. Doch mit seinen gewaltigen Körperkräften und der unglaublichen Schnelligkeit seiner Waffen sprengt er alle Ketten und lehrt seine Gegner das Fürchten.
    Robert E. Howard (1906–1936) schuf diese legendäre Gestalt des Abenteurers. Mehr als ein halbes Dutzend namhafter Autoren hat an der inzwischen 20-bändigen Saga mitgearbeitet, die hiermit erstmals in ungekürzter Übersetzung als illustrierte, mit Karten versehene Ausgabe erscheint.
  Nur eine Flucht bei Nacht und Nebel rettet den königlich turanischen Hauptmann Conan vor dem tödlichen Verrat einer schönen Frau. In der sagenumwobenen Felsenstadt Yezud verdingt er sich als Tempelschmied. Eine grausige Entdeckung führt ihn auf die Schliche des schurkischen Hohenpriesters.

INHALT
 
 
EINLEITUNG – Seite 11
 
CONAN UND DER SPINNENGOTT – Seite 17
1. Lust und Tod – Seite 19
2. Die Sumpfkatze – Seite 30
3. Der blinde Seher – Seite 42
4. Der Goldene Drache – Seite 57
5. Die Stadt auf dem Felsen – Seite 80
6. Der Tempel der Spinne – Seite 95
7. Wein aus Kyros – Seite 115
8. Die acht Augen Zaths – Seite 138
9. Das Pulver des Vergessens – Seite 151
10. Des Tigers Zahn – Seite 163
11. Aasgestank – Seite 177
12. Die Kinder Zaths – Seite 201

buch/conan_und_der_spinnengott.txt · Zuletzt geändert: 2018/08/17 18:12 von kinski2003