Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:die_bestien_von_gor

Titel:Die Bestien von Gor
Autor: John Norman
Originaltitel:Beasts of Gor (1978)
Serie:GOR Band 12
Übersetzer:Thomas Schlueck
Titelbild: Oliviero Berni
ISBN: 3-453-30761-5
Verlag:Heyne, München 1982

In jahrelangerArbeit hat der amerikanische College-Professor und Author John Norman den große Fantasy-Zyklus geschaffen, der die Abenteuer des Erdenmenschen Tarl Cabot auf dem phantastischen Planeten Gor, der Gegenerde, schildert. Gor, die Zwillingswelt der Erde, umkreist die Sonne auf derselben Bahn, nur befindet sie sich stets auf der anderen Seite, verborgen hinter dem Tagesgestirn. Gor ist eine ungezähmt Welt, bewohnt von wilden Völkern und umkämpft von fremden Mächten.
Seltsame Dinge geschehen nördlich des Polarkreises, jenseits von Torvaltsland. Die Tabukherden, die in Frühjahr über den Axtgletscher in die Polarsenke sie ziehen, bleiben aus. Die rothäutigen Jäger, Bewohner der Tiefebene, hungern. Ein Schiff, das Tarl Cabot mit Hilfsgütern nach Norden entsendet, wird von Tarnreitern, den wilden Kämpfern auf ihren riesigen Sattelvögeln, angegriffen und versenkt. Schließlich bestätigen sich Tarl Cabots Vermutungen, dass die Kurli, intelligente Bestien und Gegner der Priesterkönige, wieder aktiv geworden sind. Tatsächlich haben sie sich im Packeis einen Brückenkopf geschaffen, und ihre Stahlwelten sind im Anflug auf das Sonnensystem, um Gor zu unterwerfen. Tarl Cabot beschließt, selbst in den Norden zu ziehen um sich Gewissheit zu verschaffen - wobei er auf einige hübsche Mädchen von der Erde stößt, die vor den Kurli und ihren Helfern nach Gor verschleppt wurden. Er macht sie zu Sklavinnen, um sich die lange Polarnacht zu verkürzen und sie als süße Beute mit nach Hause zu bringen.

buch/die_bestien_von_gor.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/03 11:24 von kinski2003