Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:es_stirbt_in_mir

Titel:Es stirbt in mir
Autor: Robert Silverberg
Originaltitel: Dying Inside (1972)
Übersetzer:Gisela Stege
Titelbild: Karel Thole
ISBN: 3-453-30346-6
Verlag Heyne, München 197

Sein Leben lang hat David Selig »mitgehört«. Er war seinen Mitmenschen stets eine Nasenlänge voraus, weil er ihre Gedanken lesen konnte. Von Kind an hat er sein Geheimnis gehütet, das ihn – Geschenk des Himmels – immer rechtzeitig erkennen ließ, was die anderen vorhatten, dachten oder fühlten. Er brauchte sich bloß hinzusetzen, seinen Geist weit aufzumachen und die Gedankenwellen, die das telepathische Lüftchen zu ihm herwehte, in sich aufzunehmen. Mühelos lebte er hundert Leben aus zweiter Hand und labte sich unbemerkt an den Ekstasen seiner Mitmenschen. In seiner Schatzkammer hortete er die Beute von tausend Seelen.   Nie hatte er es für nötig befunden, normale menschliche Kontakte zu pflegen, weil er in den Gedanken anderer lesen konnte wie in einem aufgeschlagenen Buch; er brauchte seinen Finger nur immer ins richtige Loch zu stecken. Doch nun, da die Kraft seiner Lenden schwindet, schwindet auch das Gottesgeschenk, und David Selig treibt in eine schreckliche Isolation hinein, in der seine Mitmenschen ihr ganzes Leben zubringen müssen, die ihn aber, der sie nicht kennt, zu Tode ängstigt.     Ein psychologischer Thriller, bei dessen Lektüre einem erst richtig klar wird, was eine parapsychologische Fähigkeit für einen Menschen wirklich bedeuten könnte.

buch/es_stirbt_in_mir.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/03 09:57 von kinski2003