Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


e-book:die_jagd_-_interlude_3

Titel: Die Jagd - Interlude 3
Autor: Arthur E. Black
Originaltitel
Serie: Sternenglanz – Eliteeinheit des Universums Band 29
Titelbild:
Verlag Romantruhe Buchversand, Kerpen-Türnich 2017

Noch wussten die Bewohner von Silver Crest lediglich, dass ein Selbstmörder gefunden worden war; eine kleine Notiz der Sicherheitsbehörden, aufgegriffen von einigen News-Portalen, die dies als Aufhänger nutzten, um über Selbstmorde zu referieren.
Lediglich Rhineas Vorgesetzte, eine in Ehren ergraute Sicherheits-Beamtin, die schon viel erlebt und gesehen hatte, war informiert worden – und hatte den Reiseantrag persönlich genehmigt.
Sie war – wie Rhinea – der Auffassung, dass dies nun ihr Fall war; andere mochten freundlich um die Erlaubnis fragen, sich an den Untersuchungen zu beteiligen, mehr aber nicht!
Natürlich würde sie Jassy Humm gestatten, sich einzubringen. Diese Sonder-Agentin der Naxusianer hatte Großes geleistet und ein vitales Interesse daran, die Schuldigen zu finden.
Sonst aber würde niemand die Erlaubnis erhalten, sich an den Untersuchungen zu beteiligen, oh nein!
Dies wäre die Stunde der Sicherheitsbehörde von Silver Crest!
Als Rhinea Luk durch die Halle des Raumhafens schlenderte, behielt sie die großen Bildschirme im Blick. Dort wechselten sich die Abflugzeiten der verschiedenen Schiffe sowie News aus der gesamten Koalition ab.
Bisher hatte keine der Medienstationen erfahren, wer sich auf Silver Crest das Leben genommen hatte.
Sie schlenderte zu einem kleinen Erfrischungsstand, orderte eine heiße Schokolade mit belebenden Kräutern sowie ein Gebäckstück – und konnte doch keines von beidem genießen, denn plötzlich traf ein Energiestoß ihre Tasse, ließ sie explodieren und schon lag Rhinea auf dem Boden und spähte in die Runde.
Panik brandete rings um sie auf. Jemand schrie, dass geschossen wurde – und schon taten die Reisenden, was sie eigentlich nicht tun sollten: Sie liefen kopflos durcheinander und boten dem Schützen so ein gutes Ziel.
Wieder knisterte die Entladung einer Energie-Waffe. Ein älterer Mann, der nicht weit von Rhinea hinter einem umgestürzten Tisch hatte Deckung suchen wollen, wurde getroffen und ging stöhnend zu Boden.
Hab dich!
Rhinea, die gedankenschnell die Schussbahn verfolgt hatte, sah einen Mann mit angelegtem Zweihand-Strahler auf dem von der Decke baumelnden Modell eines frühen Silver Gliders liegen.
Ohne zu zögern erwiderte sie das Feuer.

e-book/die_jagd_-_interlude_3.txt · Zuletzt geändert: 2018/06/14 10:07 von kinski2003