Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:1346._entscheidung_im_raumfort_3201

Titel: Entscheidung im Raumfort 3201
Autor: Kurt Mahr
Originaltitel
Reihe:Perry Rhodan Band 1346
Zyklus: Zyklus 19: Die Gänger des Netzes
Titelbild: Johnny Bruck
Verlag Pabel-Moewig, Rastatt 1987

Die letzte Jagd – das Ende eines Monstrums

Auf Terra schreibt man den Dezember des Jahres 446 NGZ, was dem Jahr 4033 alter Zeitrechnung entspricht. Somit sind seit den dramatischen Ereignissen, die zum Kontakt mit ESTARTUS Abgesandten und zur Verbreitung der Lehre des Permanenten Konflikts in der Galaxis führten, rund 17 Jahre vergangen.

Trotz dieser relativ langen Zeitspanne hat keiner der Sothos die Galaktiker auf den angestrebten Kurs bringen können. Ein eindeutiger Beweis dafür sind die Ausschaltung von Pelyfors Flotte und der Tod dieses Ewigen Kriegers.

Auch in der Mächtigkeitsballung ESTARTU, wo die Ewigen Krieger seit Jahrtausenden regieren, lehnt man sich gegen ihre Herrschaft auf, was die Zerstörung der Heraldischen Tore von Siom Som und Ijarkors Reaktionen eindeutig aufzeigen. Und dafür, dass die Unruhe im Reich der nicht mehr präsenten ESTARTU weiter um sich greift, liegen schon Beweise vor.

Die Worte Oogh at Tarkans, des wiedererweckten Begründers der Upanishad-Lehre, tragen noch mehr zur Unruhe bei. Sie werden überall dort in ESTARTU und in der Menschheitsgalaxis gehört, wo die Statuen des »Lehrerslehrers« stehen, und sie bleiben nicht ohne Wirkung.

Das zeigt sich besonders eindringlich, als ein Mann darangeht, das Ende eines Monstrums vorzubereiten – ein Prozess mit der endgültigen ENTSCHEIDUNG IM RAUMFORT 3201 …

heft/1346._entscheidung_im_raumfort_3201.txt · Zuletzt geändert: 2017/04/14 17:18 von kinski2003