Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:1738_._der_alte_raunach

Titel: Der alte Raunach
Autor: Susan Schwartz
Originaltitel
Reihe:Perry Rhodan Band 1738
Zyklus: Zyklus 25: Die Ayindi
Titelbild: Johnny Bruck
Verlag Pabel-Moewig, Rastatt 1994

Er ist ein Thean der Damurial – und leitet den Durchbruch ins Arresum

Zu Beginn des Jahres 1218 Neuer Galaktischer Zeitrechnung – das entspricht dem Jahr 4805 alter Zeit – operieren die Unsterblichen um Perry Rhodan mit insgesamt fünf Raumschiffen auf der »anderen« Seite des Universums, im Arresum. Sie wissen, dass nur von dieser Seite aus die unheimliche Gefahr zu beseitigen ist, die über den Mars nun auch die Erde und die gesamte Menschheitsgalaxis zu bedrohen beginnt.

Während ihres Aufenthalts im Arresum konnten Perry Rhodan und seine Begleiter zahlreiche Erkenntnisse über die Abruse sammeln, jene mysteriöse Macht, deren tödliche Kristalle offensichtlich bereits das ganze bekannte Arresum beherrschen. Bisher stießen die Terraner außerhalb des Einflussbereiches der Ayindi nur auf die Lebensinsel der Barrayd – alles andere scheint völlig tot zu sein.

Immerhin erlangten sie mehr Wissen über das System der Abruse, über Schneeflocken- und Kommandantenschiffe sowie über die Werftplaneten, auf denen Raumschiffe »gezüchtet« werden. Über die Archive von Sprink und die Trümmer der uralten Armada Avanatas arbeiten sich die Terraner vor, immer auf der Suche nach dem »Herzen der Abruse«, und »Voltagos Auge« gibt ihnen den letzten Hinweis.

Mittlerweile fanden sie die Grenzen der Abruse und den Planeten der Corrax – offensichtlich das dritte intelligente Volk im Arresum, das den Unsterblichen bekannt wird. Die Corrax entpuppten sich jedoch als ein komplettes Volk von Pseudoleben der Abruse, geboren aus den mysteriösen Chamäleon-Molekülen. Die Unsterblichen planen nun die Rückkehr ins Aariam-System, wo Perry Rhodan Kontakt zu einem Thean bekommt – es ist DER ALTE RAUNACH …

heft/1738_._der_alte_raunach.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/14 16:11 von kinski2003