Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:711._die_unendlich-denker

Titel: Die Unendlich-Denker
Autor: Ernst Vlcek
Originaltitel
Reihe:Perry Rhodan Band 711
Zyklus: 12 : Die Aphilie
Titelbild: Johnny Bruck
Verlag Pabel-Moewig, Rastatt 1975

Sie sind Meister der 7. Dimension – Genies in primitiven Körpern

120 Jahre nach dem Tage, da Terra und Luna mit unbekanntem Ziel durch den Soltransmitter gingen, gibt es längst keine vereinte Menschheit mehr.

Da sind einerseits die Milliarden Terraner im Mahlstrom der Sterne. Ihr Mutterplanet umläuft seit 3460 die Sonne Medaillon, deren unheilvolle Ausstrahlung die Aphilie hervorrief, die die meisten Menschen in Geschöpfe ohne Mitleid und Nächstenliebe verwandelte.

Da sind die in der Heimatgalaxis zurückgebliebenen Nachkommen der Menschen, die an der Flucht Terras nicht teilnehmen wollten oder konnten. Sie sind zu Sklaven der Laren und ihrer Handlanger, der Überschweren unter Leticron, geworden.

Und da sind die Terraner beziehungsweise deren Abkömmlinge, die von Lordadmiral Atlan und Solarmarschall Julian Tifflor nach Gäa in die Dunkelwolke Provcon-Faust gebracht werden konnten. Sie haben ein Staatengebilde gegründet – das Neue Einsteinsche Imperium. Dieses NEI scheint – und das gilt besonders nach Leticrons Entmachtung und Tod – gute Überlebenschancen zu haben.

Doch was ist mit Perry Rhodan und denjenigen seiner Getreuen geschehen, die 3540 durch die Aphiliker von Terra vertrieben wurden und an Bord der SOL gingen? – Jetzt, im Jahr 3578, finden sie endlich den Weg zurück in die Menschheitsgalaxis.

Doch der Aufenthalt auf einem Planeten der Kleingalaxis Balayndagar macht die SZ-1 und das Mittelstück der SOL zu einem Raumschiff in Fesseln. Unbekannte Kräfte verhindern den Start.

Verantwortlich für diese Kräfte sind DIE UNENDLICH-DENKER …

heft/711._die_unendlich-denker.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/03 07:06 von kinski2003