Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:751_._der_lange_weg_nach_aklard

Titel: Der lange Weg nach Aklard
Autor: Hubert Haensel
Originaltitel
Reihe:Atlan Band 751
Zyklus: 5: Im Auftrag der Kosmokraten
Titelbild: Hans-Günter Hauptmann
Verlag Moewig, Rastatt 1986

Ein Daila und sein Glücksstein

Zur Jahreswende 3819/20 beginnt sich die Machtkonstellation in der Galaxis Manam-Turu drastisch zu verändern. Atlans Hauptgegner, der Erleuchtete, der vor Jahresfrist Alkordoom verließ, um hier, an seinem Ursprungsort, sein Kunstgeschöpf EVOLO zu vollenden, dessen Einsatz selbst die Kosmokraten zu fürchten scheinen, ist nicht mehr.

Vergalo – so lautet der ursprüngliche Name des Erleuchteten – hielt sich in seiner Hybris für unschlagbar, und diese Einstellung, gepaart mit sträflichem Fehlverhalten, führte letztlich dazu, daß EVOLO gegen seinen Schöpfer anging und ihn vernichtete.

Auch wenn Atlans größter Gegner nicht mehr existiert, die Lage in Manam-Turu ist deswegen noch lange nicht bereinigt. EVOLO ist nun stärker denn je, und was dieses mächtige Psi-Geschöpf nach seinem Sieg über den Erleuchteten unternehmen mag, wird sicher nicht zum allgemeinen Wohl dienen. Abgesehen davon, hat das Neue Konzil, bestehend aus Hyptons und Ligriden, seine Eroberungspläne längst nicht aufgegeben.

Aber die Gegenkräfte schlafen nicht – besonders nicht die Daila. Wie sie den Kampf gegen ihre Unterdrücker führen, das zeigt am Beispiel eines Einzelgängers DER LANGE WEG NACH AKLARD…

heft/751_._der_lange_weg_nach_aklard.txt · Zuletzt geändert: 2017/09/10 14:45 (Externe Bearbeitung)