Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:angriff_auf_die_andromeda

  Titel: Angriff auf die Andromeda
Autor: Manfred Rückert
3. Auflage
Reihe:Projekt 99 Band 101
Titelbild: Ulrich Husse
Verlag:Heinz Mohlberg, Bergheim 1998

Im Jahre 2061 hat sich die Lage auf der Erde und den von den Menschen erschlossenen Welten endlich entspannt. Die Menschheit hat nach Jahrtausenden ihr galaktisches Erbe angetreten, das Erbe der Salter. Ren Dhark ist der Mann, dem diese positive Entwicklung in allererster Linie zu verdanken ist.
Die gesundeten Salter haben sich auf Venarii angesiedelt und Otan besiegte mit seiner gewaltigen Robotraumerflotte die Grakos. Nur selten noch wagt sich ein Schiff der Schatten in die Milchstraße.
Doch weiterhin bedrohen die tödlichen Strahlenstürme alles Leben in der Galaxis. Ren Dhark ruft das Unternehmen „Noah„ ins Leben: Raumschiffe aller Rassen durchstreifen die Milchstraße, um Planeten, die Leben tragen oder Lebensmöglichkeiten bieten, mit nogkschen Schirmfeldern auszustatten und so ihre Zerstörung durch die Raumstrahlung zu verhindern. Rein zufällig gelingt es den Terranern, einen Grako in ihre Gewalt zu bringen. Eine Untersuchung in der Cyborg-Station im Brana-Tal ergibt, daß der Grako von einem Mental-Parasiten, einem Mensiten kontrolliert wird.
Derweil geht eine unerklärliche Veränderung mit den Synties, jenen rätselhaften, tropfenförmigen, halbenergetischen Lebewesen vor sich. Ohne ersichtlichen Grund greifen sie das Volk der Nogks an und zwingen diese, sich hinter mehrdimensionale Schirmfelder zurückzuziehen. Eine gewaltige Flotte von Robotringraumern startet nach Terra, um den verbündeten Nogks beizustehen. Colonel Huxley erfährt von den Utaren, den engsten Vertrauten der Synties, daß er eine Antwort auf das Rätsel nur auf dem Planeten der Quelle des ewigen Lebens finden wird. Ren Dhark startet unterdessen mit der POINT OF zu einer Rettungsaktion, denn man hat einen Notruf der Amphis empfangen. Als die POINT OF in jene Dunkelwolke eindringt, aus der der Notruf kam, wird sie von einem GIGANTEN DES ALLS angegriffen und in das Hy-Kon, eine unbekannte Dimension geschleudert. Während der Großteil der Besatzung mit den Flash fliehen kann, bleibt Ren Dhark und einigen Kameraden nur die Flucht mittels Transmitter an Bord des Fremdraumers.
Zur selben Zeit untersucht Leutnant Chris Denver mit einem wissenschaftlichen Team die uralte Transmitterpyramide des Planeten Methan im Col-System. Der Transendor weist den Transmitter als eine BRÜCKE INS NICHTS aus. Durch einen Unfall werden Denver und ein Teil seines Teams auf einen fremden Planeten geschleudert. Dort angekommen erleben sie den ANGRIFF AUF DIE ANDROMEDA…

heft/angriff_auf_die_andromeda.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/04 08:07 von kinski2003