Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:das_gespensterschloss

Titel:Das Gespensterschloß
Autor:Peter Randa
Originaltitel L'Escalier de l'ombre, 1955
Reihe:Vampir-Horror-Roman Band 57
Übersetzer:Franz Kolsa
Titelbild:Carolus Adrianus Maria Thole
VerlagPabel, Rastatt 1974

Der Schnee wird vom Wind zu Haufen verweht. Er wirkt wie eine zusammengepreßte starre Masse - zumal in der Nacht, wenn er bis zu den Trittbrettern der Wagen hinaufreicht. In der Dunkelheit verstärkt der Schnee auch das Gefühl der Einsamkeit und erzeugt Unbehagen, Beklemmung. Jacques Riviere stößt einen leisen Fluch aus. Er kann nichts mehr sehen. Der Scheibenwischer schafft es nicht, die feine Reifschicht zu lösen, die sich allmählich auf der Scheibe bildet. „Ich wage nicht mehr weiterzufahren. Ich weiß nicht einmal, ob ich noch auf der Straße bin.“

heft/das_gespensterschloss.txt · Zuletzt geändert: 2016/11/30 10:19 von kinski2003