Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:das_herz_der_schlange

Titel:Das Herz der Schlange
Autor: Hans Kneifel
Originaltitel
Reihe:Mythor Band 158
Titelbild: Nicolai Lutohin
VerlagPabel, Raststatt 1984

Die Entscheidungsschlacht zwischen den Heeren des Lichts und der Finsternis, wurde abgebrochen. Der Lichtbote griff ein und verhinderte den Sieg der Dunkelmächte, indem er durch sein Erscheinen Vangor ins absolute Chaos stürzte. Viele starben bei den Katastrophen, die das Gesicht der Welt veränderten. Doch Mythor, der Sohn des Kometen, überlebte das Ende des alten Vangor und rettet sich hinüber in den Morgen einer neuen Zeit. Mythor hat einen wichtigen Auftrag zu erfüllen. Er soll Inseln des Lichts im herrschenden Chaos gründen und den Kampf gegen das Böse wiederaufnehmen.
Als Mythor in der veränderten Welt zu sich kommt, ist er sich dieses Auftrags nicht mehr bewußt, denn man hat ihn seiner Erinnerungen beraubt. Erst bei der überraschenden Begegnung in der Drachengruft wird Mythor dieses klar, und schließlich sorgt das Duell mit Mythors anderem Ich dafür, daß unser Held in seiner Ganzheit aus der schwarzen Lohe ersteht.

Damit beginnt Mythor wieder in bekannter Manier zu handeln. Die Welt vor einer erneuten Invasion durch die Horden Xatans zu schützen, ist sein erklärtes Ziel. Deswegen sucht unser Held auch die Verständigung mit den verschiedenen Clans des Drachenlands.

Erfolg und Mißerfolg stehen bei diesem schwierigen Unterfangen auf des Messers Schneide. Unwägbares wird schicksalhaft beim „Exodus der Drachen“ - und ebensolche Unwägbarkeiten bestimmen auch Mythors weiteres Vordringen in DAS HERZ DER SCHLANGE…

heft/das_herz_der_schlange.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/19 19:53 von kinski2003