Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:das_universum_stirbt

Titel: Das Universum stirbt
Autor: Greg Sutton
Originaltitel
Reihe:Raumfalken - Pioniere der Unendlichkeit Band 17
Titelbild: Diomedes DigitalART
Verlag Romantruhe Buchversand Kerpen 2016

Die „kataklystische Refraktion“ ist angelaufen – das Ende allen Lebens nicht mehr aufzuhalten

Anno 2236 ist die Erde von den herrschenden Dynastien des Sternenimperiums Colcord Ephemeridis besetzt, die Hunderttausende Menschen für ihre Kampftruppen rekrutieren. Als ein gewaltiges Flottenkontingent in den 7000 Lichtjahre entfernten Adlernebel aufbricht, um sich der feindlichen Bastion „Agglomerat“ zu stellen, erleben die imperialen Streitkräfte eine verheerende Niederlage.
Auf der Erde hingegen nimmt der Widerstand gegen die Besatzer und die mit ihnen kooperierende Globalregierung neue Formen an. Terry Caumont, ehemals Anführer der Partisanengruppe „Native Soil“, wird neuer Kommandant der Forschungsstation BULGE, die auf dem Neptunmond Proteus als autarker Stützpunkt wirksam gegen die Außerirdischen und ihre Verbündeten vorzugehen beabsichtigt. Fortan tragen die 5000 Bewohner des BULGE die Bezeichnung „Raumfalken“ – symbolhafter Ausdruck für Mut, Entschlossenheit und Durchsetzungsvermögen.
Überraschend werden die verbliebenen Schiffe der außerirdischen Eroberer aus dem Erdsektor abgezogen, während Terry Caumont im Sternnebel M 16 auf ein mysteriöses Raumschiff stößt und tiefgreifende Informationen über die Katas-trophe erhält, die dem Colcord Ephemeridis vorausgesagt wurde. Doch das „Agglomerat“ erwacht zu neuer Aktivität; Caumont und seinen Verbündeten bleibt nur die Flucht – mitten ins Zentrum des Imperiums. Dort findet man sich unversehens in einem Krieg der regierenden Dynastien wieder und schließt sich einem Volk der imperialen Randwelten an.
Als der bislang unbekannte Gegner, den man im Adlernebel vermutete, plötzlich sein Gesicht zeigt und den „Richtspruch der Gnomonen“ verkündet, geben erst die imperialen Chroniken Aufschluss darüber, mit wem man es zu tun hat. Gleichzeitig scharen Baikolab und Pendreki Kämpfer gegen Prinzregent Oram Aziluth um sich. Caumont und seine Gefährten schließen sich der verwegenen Rebellion an – und erstmals kämpfen Menschen Seite an Seite mit ihren ehemaligen Unterdrückern. Der Feind aber verfügt über ungeahnte Möglichkeiten und eine verzweifelte Entschlossenheit! In seiner Bedrängnis entfesselt Oram Aziluth die „kataklystische Refraktion“ – und DAS UNIVERSUM STIRBT …

heft/das_universum_stirbt.txt · Zuletzt geändert: 2016/11/10 11:04 von kinski2003