Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:ein_opfer_fuer_die_blutgoettin

Titel: Ein Opfer für die Blutgöttin
Autor: Brian Elliot
Originaltitel
Reihe:Gespenster-Krimi Band 65
Titelbild:
Verlag Bastei, Bergisch Gladbach 1974

Der Staub liegt wie eine unsichtbare zweite Haut über Mosul. Dechnal, der glühende Wind aus dem Süden, bringt ständig salzigen Sand aus der Wüste Nefud. Die Lippen schmecken bitter in Mosul. Wie eine Wolke fällt der Staub auf die Stadt herab, dringt in alle Ritzen, ist allgegenwärtig, wie auch die gewaltige Vergangenheit am Rande des Landes zwischen Euphrat und Tigris, der Wiege aller westlichen Kulturen, dem legendären Standpunkt des biblischen Paradieses. Die meisten der 200 000 Bewohner Mosuls sind Moslems. Doch einige von ihnen gehören einer geheimnisumwitterten Sekte an. Wenn die Nacht hereinbricht, wenn die silberne Scheibe des Mondes sich über die Berge von Kazul erhebt, dann schwärmen sie aus, um sich ihre Opfer zu suchen. Sie suchen Opfer für die hundsköpfige Göttin Astarte, die von den alten Völker „„Ischtar““ genannt wurde. Auch der Knabe Chemal, ein unbedeutender Kameltreiber, sollte ein Opfer der hundsköpfigen Göttin werden. Er wußte es nur noch nicht. Als das Messer sich an seine Kehle legte, war es zu spät…

heft/ein_opfer_fuer_die_blutgoettin.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/24 09:20 von kinski2003