Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:spukschloss_im_weltall

Titel: Spukschloß im All
Autor: H. G. Ewers
Originaltitel
Reihe:Orion Band 65
Titelbild:Eddie Jones
Verlag Pabel Rastatt 1978

Im offenen Sternhaufen NGC 188 hat sich inzwischen eine kleine Flotte terrestrischer Raumschiffe versammelt, um Nachforschungen über eventuelle weitere Hinterlassenschaften der beiden Urmächte anzustellen.
Dabei entdeckte die Besatzung des Raumkreuzers SEXTANS im System einer Sonne, die sie Cardinal nannte, ein Phänomen, das sie als »Materiequelle« bezeichnete. Diese Entdeckung erscheint den Menschen so wichtig, daß sie schnellstens nachgeprüft wurde. Es stellte sich jedoch heraus, daß das im Cardinal-System beobachtete Phänomen nichts mit jenen Materiequellen zu tun hatte, wie sie bereits im 20. Jahrhundert vorhergesagt wurden.
Das wurde spätestens dann klar, als es den Raumfahrern der ORION-Crew nicht gelang, eine von der SEXTANS-Besatzung auf dem Planeten Hyde Park hinterlassene Siegelboje zu finden. Dadurch kam es zur Auseinandersetzung mit dem aureolanischen Vizeadmiral Wailing-Khan, denn die Aureolaner beanspruchen diesen Planeten ebenfalls.
Cliff Allistair McLane und Wailing-Khan standen sich im Zweikampf gegenüber. Ihre Waffen waren nur ihre Fäuste und ihre Reflexe – und ihr Zorn. Nach hartem Kampf siegte der Commander der legendären ORION. Er nutzte seinen Sieg über den Aureolaner jedoch nicht aus, sondern ließ nicht eher nach, als bis das Mißverständnis, das zum Kampf führte, aufgeklärt war.
Zwischen Wailing-Khan und Cliff McLane kommt es zur Verständigung, und es sieht aus, als wäre die Zeit der Konfrontation zwischen Aureola und der Erde vorüber. Immerhin sind auch die Aureolaner Menschen. Doch wieder einmal behauptet sich der gesteuerte Wahnsinn – und es kommt zur Begegnung beim SPUKSCHLOSS IM ALL …

heft/spukschloss_im_weltall.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/08 14:36 von kinski2003