Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:strandhotel_der_sieben_schreie

Titel:Strandhotel der sieben Schreie
Autor: Uwe Vöhl
Reihe:Vampir-Horror-Roman Band 442
Originaltitel
Titelbild: Udo Linke
VerlagPabel, Rastatt 1981

Prolog

(Frankreich 1794)

„Tötet die Hexe!“ schrie der grauhaarige Fischer haßerfüllt. „Sie hat mir meine beiden Söhne genommen.“ Er schüttelte die Fäuste, und hätten ihn nicht zwei starke Männer zurückgehalten, hätte er sich wohl auf das gefesselte Mädchen gestürzt. In den Gesichtszügen des Mädchens mischten sich Stolz und Angst. Es war schwarzhaarig, und rassigen, gerundeten Gesichtszügen nach zu schließen keine Einheimische, vielmehr schien es aus den östlichen Ländern zu kommen. Das Mädchen schrie auf, als sich hinter der wohl dreißigköpfigen Zuschauermenge drei Gestalten in langen weißen Kutten und Kapuzen hervorschoben. Mit einem flehenden Blick schaute das Mädchen hinauf zum Himmel, wo sich die Wolkentürme bedrohlich zusammenzogen. Noch war es hell, aber es konnte nicht mehr lange dauern, und der Mond würde zu sehen sein. „Was schaust du hinauf?“ fragte einer der weißen Kapuzenmänner. „Dort oben wird für dich kein Platz sein. Deiner war und bleibt in der Hölle, Hexe!“

heft/strandhotel_der_sieben_schreie.txt · Zuletzt geändert: 2017/03/09 11:14 von kinski2003