Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:ozymandias

Titel:Ozymandias
Autor: Thomas F. Monteleone
Originaltitel:Ozymandias (1981)
Serie: Zitadelle des Wächters Band 2
Übersetzer:Marcel Bieger
Titelbild:Rowena Morrill/Schlück
ISBN: 3-8118-3620-X
Verlag: Moewig, Rastatt 1983

In grauen Vorzeiten gab es einen schrecklichen Krieg, in dem sich wahre Titanen mit gewaltigem Vernichtungspotential eine gigantische Schlacht geliefert haben. Zahlreiche Zeugnisse sind zurückgeblieben: riesige, lebensfeindliche Ödlandflächen, in denen der Boden durch Hitzeeinwirkung wie glasiert wirkt, bizarre Gebirge aus Kriegsschrott – und eine letzte intakte Festung aus den alten Tagen, fernab der primitiven menschlichen Kulturen, die diese Nachkriegswelt geerbt haben. Sie wird betrieben von einer künstlichen Intelligenz, dem „Wächter der Zitadelle“. Er hat gelitten in der langen Zeit der Einsamkeit, und erst der Kontakt mit einer Gruppe von Abenteurern läßt ihn seine neue Aufgabe erkennen: den Menschen die Zivilisation zurückzubringen. Der Wächter wird selber zum Menschen, nennt sich Ozymandias und zieht hinaus in die Welt. Einem jungen, aber unerfahrenen Gott gleich, lernt er die Menschen und die Liebe kennen, und er hat beste Aussichten, ein neuer Messias dieser Welt zu werden – wenn er sich der Welt verständlich machen kann. Seine besonderen Fähigkeiten bleiben nicht lange verborgen, und es finden sich schnell Interessenten, die ihn für ihre eigenen Ziele einspannen wollen. Als Ozymandias erkennt, worauf er sich eingelassen hat, ist es schon beinahe zu spät zur Umkehr …

buch/ozymandias.txt · Zuletzt geändert: 2021/09/13 12:11 von Steffen Glavanitz