Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:versunkene_inseln

Titel:Versunkene Inseln
Autor: Marta Randall
Originaltitel:Islands (1976)
Übersetzer:Andreas Brandhorst
Titelbild:Rowena Morrill
ISBN: 3-8118-3605-6
Verlag: Moewig, Rastatt 1982

Sie ist eine Außenseiterin, denn anders als alle anderen wird sie sterben müssen.
  Sie sucht die Einsamkeit der Meere, in denen die alten Kulturen der Erde versunken sind. Sie taucht nach den Schätzen der versunkenen Welten. Und sie findet mehr, als sie zu hoffen wagte …
  Nach den Zerstörungen der großen Sintflut hat man die Zivilisation der Erde neu aufgebaut. Für die Überlebenden und deren Nachkommen ist es ein schöneres Leben, als es ihre Vorfahren führen konnten. Das Universum liegt ihnen zu Füßen. Mehr noch: Der Tod hat den Großteil seiner Macht über den Menschen verloren; nur Selbstmorde, Verbrechen oder Unfälle können das Individuum noch von der Unsterblichkeit trennen. In dieser Welt ist Tia eine krasse Außenseiterin. An ihr haben die Unsterblichkeitsbehandlungen versagt – inmitten ewiger Jugend wird sie älter und älter werden, um dann schließlich zu sterben. Kein Wunder, daß sie die Gesellschaft der anderen nicht ertragen kann, sich abkapselt und die Freiheit der Meere sucht. Sie taucht nach den Schätzen der versunkenen Inseln – und macht dabei eine erstaunliche Entdeckung.

buch/versunkene_inseln.txt · Zuletzt geändert: 2021/09/10 14:25 von Steffen Glavanitz