Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Command disabled: revisions
buch:das_babel-syndrom

Titel: Das Babel-Syndrom
Autor:Ian Watson
Originaltitel: The embedding (1973)
Übersetzer: Walter Brumm
Titelbild:Franz Berthold
ISBN: 3-453-30870-0
Verlag Heyne, München 1983

Sie gleiten mit ihren riesigen Schiffen auf den Gravitationsfeldern der Galaxis wie Surfer auf Brandungswellen. Sie nennen sich Sp´thra und sind »Signalhändler«. Sie suchen nach intelligenten Rassen, um ihre Sprachen aufzuzeichnen und zu untersuchen, denn sie sind von der Idee besessen, daß man nur alle Sprachen »übereinanderstapeln« muß, um daraus eine Supersprache zu kondensieren, die den Zugang zur absoluten Wirklichkeit eröffnen würde. Die Menschheit hat den Signalhändlern im Austausch gegen dieTechnologie des Sternenflugs neben dem babylonischen Sprachenwirrwarr der Stämme und Völker zwei ganz ausgefallene Besonderheiten anzubieten:
Im englischen Haddon-Institut hat man, um ihre Sprachentwicklung zu studieren, Waisenkinder pakistanischer Flüchtlinge seit dem Säuglingsalter in computersimulierten fiktiven Umgebungen aufwachsen lassen, die nichts mit der gewohnten Wirklichkeit zu tun haben und eigenen Gesetzen gehorchen.
Im Amazonasbecken hat man einen Indianerstamm gefunden, dessen Angehörige - vom Aussterben bedroht durch ein ehrgeiziges Dammbauprojekt der Regierung - unter Einfluß einer Pilzdroge eine zweite Sprache sprechen, mit der sie auf einer höheren Bewußtseinsebene kommunizieren.
Der Handel scheint perfekt. Doch da kommt es ganz anders, als alle Beteiligten erwartet haben.
»Fremdartig - brillant - und von grimmiger Ironie« Sunday Times
»Der spektakulärste SF-Roman dieser Art seit Stanislaw Lems »Solaris« Spectator

buch/das_babel-syndrom.txt · Zuletzt geändert: 2020/10/25 15:44 von kinski2003