Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


buch:ich_bin_harlie

Titel:Ich bin Harlie
Autor: David Gerrold
Originaltitel: When Harlie Was One (1972)
Übersetzer:Charlotte Franke
Titelbild: Karel Thole
ISBN: 3-453-30306-7
Verlag Heyne, München 1974

Harlie - ein denkendes Wesen, das dem Denken von Wissenschaftlern und Technikern entsprang.
Harlie - ein künstlicher Organismus aus tausenden von Kilometern Leitungen und Schaltungen.
Harlie - ein neuartiger Computer, der selbständig denkt und einen eigenen Willen entfaltet, ein ICH.
Harlie - ein Bewusstsein, das um sich greift, die elektronischen Systeme überwuchert, um sie sich dienstbar zu machen.
Harlie - eine Persönlichkeit, die weiß, was Macht bedeutet, und durchaus den Willen zur Macht hat.
Harlie - eine Maschine, die die Gottmaschine entwirft, um sich zu behaupten und zu vollenden.

Doch ist diese Maschine, dieses künstliche Bewusstsein, dieses Pseudowesen überhaupt mit menschlichen Maßstäben zu messen? Zeigen seine merkwürdigen Reaktionen nicht, dass es - nach menschlichen Maßstäben - wahnsinnig ist? Bedeutet es eine Gefahr?
Die Finanzgewaltigen wollen Harlie abschalten. denn die Investitionen wachsen ins Unermessliche, während die Aussichten auf eine Rendite immer mehr schwinden. Die beteiligten Wissenschaftler dagegen wollen ihre jahrelange Forschungsarbeit nicht umsonst getan haben, wollen, dass Harlie ihnen ersehnte Ergebnisse liefert, ihre Theorien bestätigt. Da greift Harlie in die Auseinandersetzung zwischen Wissenschaftlern und Firmenleitung ein, und es zeigt sich, dass er sich jedem Zugriff längst entzogen hat, dass er die weltweiten elektronischen Systeme unserer technologischen Zivilisation längst souverän zu beherrschen und seine Interessen selbst zu vertreten gelernt, kurzum: dass er sein Leben selbst in die Hand genommen hat.

buch/ich_bin_harlie.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/27 14:17 von kinski2003