Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:636._der_raytscha_stirbt

Titel: Der Raytscha stirbt
Autor: H. G. Francis
Originaltitel
Reihe:Perry Rhodan Band 636
Zyklus: 10 : Das Kosmische Schachspiel
Titelbild: Johnny Bruck
Verlag Pabel-Moewig, Rastatt 1973

Der Mato Pravt kämpft um sein Erbe – und ein Toter spricht zu den Sternen

Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man Mitte November des Jahres 3457. Das Spiel, das die beiden Geisteswesen ES und sein Gegenpart Anti-ES seit einiger Zeit um die Zukunft und die Bestimmung der Menschheit spielen, geht weiter.

Nach Abwehr der PAD-Gefahr hat Anti-ES, der verschworene Gegner der Menschheit, einen neuen, gefährlichen Zug gemacht.

Von allen in seiner Umgebung unbemerkt, wurde Perry Rhodans Gehirn durch ein Androidengehirn ersetzt. Das echte Rhodan-Gehirn hingegen wurde in die fremde Galaxis Naupaum versetzt und landete auf dem Markt der Gehirne, wo man es in einen Bordinkörper verpflanzte. Anschließend wurde der Terraner in gefährliche Konflikte verstrickt, die um des Überlebens willen einen zweimaligen Körpertausch erforderlich machten. Sogar Torytrae, der gefürchtete Ceynach-Jäger, der bisher noch jedes Opfer zur Strecke gebracht hat, wurde auf Rhodans Spur angesetzt.

Doch der Gejagte verstand es, den Jäger von seinem Tötungsvorhaben abzubringen und sich dessen Dankbarkeit zu versichern, die in einem Hinweis für Rhodans Suche nach der Position der heimatlichen Galaxis seinen Niederschlag fand.

Aber der Terraner kann diesem Hinweis nicht lange nachgehen. Er muss zugunsten seines Freundes Heltamosch eingreifen – denn DER RAYTSCHA STIRBT …

heft/636._der_raytscha_stirbt.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/08 18:09 von kinski2003