Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:allein_im_weltraum

Titel: Allein im Weltraum
Autor: Harvey Patton
Originaltitel
Reihe:Orion Band 94
Titelbild:Eddie Jones
Verlag Pabel Rastatt 1979

Während die Menschheit weiter in den chaotischen Verhältnissen zu überleben versuchte, die durch die Invasion der Grappos verursacht worden waren, versuchten die Raumfahrer der ORION und ihre Freunde noch Schlimmeres zu verhüten. Die Grappos wollten nämlich mit Hilfe der TST-Modulatoren, die sie in der Vergangenheit aufgestöbert hatten, eine Manipulierung der Zeit hervorrufen. Durch diese Zeitmanipulation sollten die Dunkelfeldbarrieren, die die Grappos auf ihren Quarantänewelten in der Verbannung hielten, rückwirkend an ihrer Entstehung gehindert werden. Aber die Zeitmanipulation konnte die Entwicklung der Menschheit in Frage stellen.
In dieser Lage trat ein größenwahnsinniger Usurpator auf den Plan, krönte sich selbst zum Kaiser und verkündete sein Ziel, die Macht auf der Erde und später auf allen Kolonialwelten an sich zu reißen. Viele der von den Invasoren zutiefst gedemütigten Menschen fielen auf seine Versprechungen herein und liefen seiner Armee zu.
Verzweifelt mußten die Raumfahrer der ORION und ihre Freunde erleben, wie die Grappos alle Vorhaltungen in den Wind schlugen und ihre Zeitmanipulation durchführten. Aber die Gefährdung der Menschheit fiel aus. Die Invasoren hatten eine »saubere« Zeitoperation vollbracht und nur die Dunkelfeldbarrieren beseitigt. Dadurch konnten sie auf ihre befreiten Welten zurückkehren.
Die Erde und das Sonnensystem sind frei, und die Menschheit könnte aufatmen und daran gehen, ihre Zivilisation wieder aufzubauen – wenn der Usurpator nicht wäre. Der Kaiser von eigenen Gnaden führt einen Schlag, der die Widerstandskraft der Regierung und der Raumflotte für immer brechen soll. Aber er »spielt« mit untauglichen Mitteln – und so sieht sich die Menschheit plötzlich ALLEIN IM WELTRAUM …

heft/allein_im_weltraum.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/01 13:07 von kinski2003