Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:das_ende_des_diktators

Titel: Das Ende des Dikators
Autor: Staff Caine
Originaltitel
Reihe:Ren Dhark Band 49
Titelbild: H.J. Lührs
Verlag:Martin Kelter, Hamburg 1967

Im Jahr 2050 ist die politische Lage auf der Erde ausgeglichen, aber man ist gezwungen, nach neuen Siedlungsräumen zu suchen, weil die Erde übervölkert ist. Der erste Kolonistenraumer „Galaxis„ bricht unter dem Kommandanten Sam Dhark mit 50000 Kolonisten an Bord zur Fahrt in den Weltraum auf. Infolge eines Defekts im Antrieb gerät man in einen unbekannten Teil der Milchstraße und weiß nicht mehr, wo sich die Erde befindet.
Die Kolonisten gelangen zu einem bewohnbaren Planeten, den sie „Hope“ nennen, gründen hier die Stadt „Cattan“ und entdecken auf einer großen Insel Spuren einer hochentwickelten Kultur. Die Insel wird „Deluge“ genannt.
Ren Dhark, der Sohn des inzwischen verstorbenen Kommandanten der „Galaxis“, erwirbt durch seine Tatkraft bald Ansehen und wird deshalb zum Stadtpräsidenten von Cattan gewählt. Er findet in einer riesigen Höhle auf Deluge ein Raumschiff der verschwundenen Ureinwohner, das von ihm den Namen „Point Of“ erhält. Es wird startklar gemacht und Ren Dhark bricht auf, um die Erde wiederzufinden.
Die Suche führt schließlich zum Erfolg. Jedoch, die Menschen auf der Erde sind von einer Invasorenrasse, den „Giants“ überfallen und versklavt worden. Viele von ihnen wurden sogar zu deren Heimatplaneten verschleppt. Es gelingt Ren Dhark, nach einem mentalen Kampf mit der Führungsspitze der Eindringlinge, „Cal“ genannt, diese fünf Wesen festzunehmen. Sie werden wieder freigelassen, nachdem sie das Geheimnis verraten haben, wie man die Menschen wieder zu normalen Erdbewohnern machen kann. Es geschieht mit Hilfe eines Gehirnwellensenders durch Bestrahlung. Die Menschen wachen aus ihrem Trancezustand auf und die Giants verschwinden von der Erde.
Durch die Sklaverei ist die Bevölkerung sehr geschwächt. Ren Dhark muß schnellstens geeignete Führungskräfte einsetzen, vorwiegend aus Cattan, die verhindern sollen, daß auf der Erde ein Chaos ausbricht.
Unter diesen Männern befindet sich auch Norman Dewitt, ein fähiger, aber ehrgeiziger Mann, der die Situation geschickt ausnutzt, um sich selbst zum Gouverneur der Erde zu erheben.
Ren Dhark trifft diese Hinterhältigkeit völlig unvorbereitet. Er muß mit der Point Of fluchtartig die Erde verlassen. Seine zurückbleibenden Getreuen tauchen in der Untergrundbewegung unter.
Ren Dhark versucht, mit dem Cal Kontakt aufzunehmen. Er hofft, mit Hilfe der geistigen Kräfte dieser Wesen das Schicksal der Menschen wieder in die Hände nehmen zu können. Norman Dewitt setzt alles daran, um Ren Dhark in seine Gewalt zu bekommen. Er ist sich klar darüber, daß sein junger Gegner seine Vertreibung nicht tatenlos hinnehmen wird.
Ren Dhark hat endlich Verbindung mit dem Cal bekommen, aber die Botschaft, die die Giants ihm übermitteln, wirkt auf ihn bestürzend. Die Giants bezeichnen sich selbst als die „All-Hüter“, Ren Dhark und seine Leute jedoch als die „Verdammten„. Diese Nachricht bringt ihn auch nicht weiter. Die Auseinandersetzung zwischen Norman Dewitt und Ren Dhark steht unmittelbar bevor und wird die endgültige Entscheidung bringen.

 Titelbild 1. Auflage  Titelbild 2. Auflage  Titelbild 3. Auflage

heft/das_ende_des_diktators.txt · Zuletzt geändert: 2016/09/29 11:54 von kinski2003