Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


heft:das_unheil_kam_vom_ende_der_welt

Titel:Das Unheil kam vom Ende der Welt
Autor: Brian Ford
Reihe:Vampir-Horror-Roman Band 343
Originaltitel
Titelbild:Alberto Pujolar
VerlagPabel, Rastatt 1979

Man kann die Grenze nicht scharf ziehen und behaupten: Bis hierher geht die Welt, und dann beginnt das Schattenreich. Die beiden Welten verschwimmen ineinander konturenlos. Niemand weiß genau, wo die eine aufhört und die andere anfängt. Dambella, der ehrgeizige Schlangendämon, hielt sich im Niemandsland zwischen den Welten auf. Violettes Licht umfloß ihn. Er hatte einen kräftigen, muskulösen Körper, auf dessen nackten Bronzeschultern der Kopf einer Kobra saß. Kleine schwarze Augen starrten böse in die Ewigkeit, während aus dem gefährlichen Schlangenmaul des Voodoo-Dämons eine lange, schwarze, gespaltene Zunge flatterte. Dambella ließ ein aufgeregtes Zischen hören. Sein Maul öffnete sich, und lange dolchartige Giftzähne kamen zum Vorschein, während aus dem Schlangenrachen glutrote Flammen züngelten. Der Schlangendämon hatte zu dieser Stunde eine Vision. Seit langem schon ging sein Bestreben dahin, in der bestehenden Voodoo-Hierarchie vorwärtszukommen. Er wollte aus der Masse der Gleichen emporsteigen, wollte sich über sie erheben und sie befehligen.

heft/das_unheil_kam_vom_ende_der_welt.txt · Zuletzt geändert: 2017/03/06 08:43 von kinski2003